Convertible Loan Agreement (CLA)

Venture capital

Ein Convertible Loan Agreement (dt. „Wandeldarlehensvertrag“) ist ein Vertrag über die Gewährung eines Darlehens, das in Geschäftsanteile gewandelt werden kann oder muss, wenn innerhalb der Laufzeit (üblicherweise zwischen neun und 24 Monate) eine Eigenkapitalfinanzierungsrunde stattfindet, im Rahmen derer die Gesellschaft neue Anteile ausgibt.

PXR team portrait overview daniel
Rechtsanwalt Corporate/M&A und Prokurist
Katharina Erbe Teaser
Rechtsanwältin Corporate/M&A

Neben den klassischen Bestandteilen eines Darlehensvertrags und der Wandlungskomponente, enthält ein Wandeldarlehensvertrag häufig einen „Discount“ und ein „Cap“, also ein Abschlag auf die Bewertung des Unternehmens in der Finanzierungsrunde bzw. eine maximale Bewertung, auf deren Grundlage die Umwandlung in der Eigenkapitalfinanzierungsrunde erfolgt. Attraktiv an Wandeldarlehen ist insbesondere, dass sie schneller und kostengünstiger als eine Eigenkapitalfinanzierungsrunde abgeschlossen werden kann.